Marketing für Künstler*innen – ein Buchtipp

Wie können kreative Einzelne, aber auch Institutionen und Initiativen des Kulturlebens ihr Werk und ihr Anliegen wirkungsvoller kommunizieren und sich im Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Ressourcen behaupten?

Marketing für Künstler*innen – eine Angstdisziplin wird in diesem Buch zum spannenden, kreativen Projekt.

Ina Roß, Dozentin für Kulturmanagement

Viele Künstler*innen verdanken Ina Roß konkrete Hilfe bei den einschüchternden Herausforderungen von Marketing, Finanzierung und Selbstorganisation. Im Sommer 2022 wird ihr erfolgreiches Buch mit dem Titel „Wie überlebe ich als Künstler*in? – Eine Werkzeugkiste für alle, die sich selbst vermarkten wollen“ in einer aktualisierten und stark erweiterten Neuausgabe vorliegen. Die Autorin zeigt Künstler*innen, wie sie ihre eigene Kreativität einsetzen können, um für sich zu werben. Mit Guerilla-Marketing statt Hochglanzästhetik, Crowdfunding statt Großsponsoren. Das klassische Handwerkszeug wird ebenso behandelt wie der Einsatz von Social media. Interviews mit Journalist*innen, Internet-Meinungsmacher*innen und Künstle*innen, die im Netz ihren Markt finden, geben Inspiration und praktische Anregungen. „Do it yourself“ ist die Botschaft: Nicht Infografiken erwarten die Leser*innen, sondern Strichmännchen.

Guerilla-Marketing statt Hochglanzästhetik, Crowdfunding statt Großsponsoren.

Ina Roß ist freiberufliche Dozentin für Kulturmanagement und Organisatorische Praxis in der Kunst, Beraterin und Coach für Kultureinrichtungen und Künstler*innen. Daneben unterrichtet sie  an Hochschulen wie der Universität des Saarlandes, Hochschule der Bildenden Künste Saar oder der Hochschule für Bildende Kunst Braunschweig. Ihre Lehrtätigkeit greift auf ihre eigene langjährige Arbeit im Kulturbereich und in der Künstler*innenausbildung ebenso zurück wie auf breitgefächerte internationale Erfahrungen.

Das Buch gibt es hier zu kaufen.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.